SSV Leutzsch

© Dresdner Neue Nachrichten vom 09.05.2017

zurück zur Übersicht

Weltrekord für Masters in Dresden

Bei der „Drei-Ländermeisterschaft der Masters“ (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) in der neuen Dresdner Schwimmhalle konnten sich die Veranstalter vom USV TU am Sonnabend sogar über einen Weltrekord freuen. Die Männer vom SSV Leutzsch in der AK 320 hatten eine neue Bestmarke über 4 x 200 m Freistil schon im Vorfeld angekündigt. Dafür mussten sie die Zeit von 14:03,88 Minuten knacken. Und die vier Oldies hielten Wort. Angefeuert von allen Zuschauern in der Halle schafften sie eine Zeit von 13:47,68 Minuten. Spannend wird es, wenn man das Alter der Leipziger Altmeister liest: So bringt es Gottfried Klärung auf stolze 87 Jahre, Wolfgang Siebert feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag, Jürgen Schubert ist nur ein Jahr jünger und der „Youngster“ Günther Kallenbach zählt 75 Jahre.

Doch das Quartett ließ es nicht bei diesem Weltrekord bewenden. Die vier unverwüstlichen Schwimmer stellten über 4 x 50 m Lagen in 2:53,01 Minuten auch noch einen neuen Europarekord auf. Einen weiteren Glanzpunkt setzte Werner Schnabel von der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft. Der erst kürzlich zum „Seniorsportler des Jahres 2016“ von Dresden gekürte Lokalmatador stellte in der AK 80 über 100 m Freistil in einer Zeit von 1:17,49 min einen neuen deutschen Rekord auf. Insgesamt nahmen an diesem Wettkampf 57 Mannschaften mit 293 Starterinnen und Startern teil.

Von ah